Der Wasserförderzug NRW dient der Löschwasserversorgung über lange Wegstrecken (≤ 2.000 m) und kann bei Hochwasserlagen bzw. Überschwemmungen eingesetzt werden.

Ein Wasserförderzug NRW (WFZ NRW) besteht aus folgenden Fahrzeugen:

  • einem Führungsfahrzeug (KdoW oder ELW1) mit Fahrer und einem Zugführer besetzt,

  • dem Wechselladerfahrzeug /WLF32) mit dem Abrollbehälter Wasserfördersystem HFS (AB-WFS) für den Transport der Pumpeneinheit, der F-Schläuche und der erforderlichen Armaturen,

  • einem Gerätewagen Logistik 2 (GW-L2) mit weiteren feuerwehrtechnischen Gerätschaften und den 3 Flood-Modulen für den Lenzbetrieb bei Hochwasserlagen und einem

  • einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) zum Transport von Mannschaft und der persönlichen Schutzausrüstung

 Ingesamt sind für den Einsatz des Wasserförderzuges NRW 10 Einsatzkräfte vorgesehen.

 

Einheitsführer André Jansen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

stellv. Einheitsführer Christoph Heimann

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zum Seitenanfang